Kongress Digitalisierung im Bauwesen
Evolution oder Revolution des Planens und Bauens?

Dienstag, den 20.02.2018
Veranstalter: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Ort: Messe Berlin, Palais am Funkturm

Moderation: Dr. Tillmann Prinz, Geschäftsführer der Bundesarchitektenkammer

>Anmeldung< bis zum 18. Februar 2018 erforderlich. Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Der Kongress kann gebührenfrei besucht werden.


Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft widmen sich mit Vorträgen und Diskussionen dem fundamentalen Wandel der Planungs- und Bauprozesse in den kommenden Jahren durch die voranschreitende Digitalisierung. Erfahrungsberichte aus der Praxis von Planungsbüros und Handwerksbetrieben, Einblicke in laufende Pilotprojekte sowie Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung zeigen die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für alle an der Wertschöpfungskette Bau Beteiligten.

Was bedeuten digitale Herstellungsprozesse für Architekten, Ingenieure und ausführende Betriebe? Wird die Automatisierung auf der Baustelle voranschreiten? Müssen Architekten und Ingenieure zukünftig robotergerecht planen? Diese und viele weitere Fragestellungen stehen im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen zur Zukunft des Planens und Bauens.


Programm

(Änderungen vorbehalten)

11:30 Uhr



Get-together im Palais am Funkturm
12:30 Uhr



Beginn des Kongresses

Eröffnungsrede
Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin im BMUB

Digitalisierung im Bauwesen – Was kommt auf uns zu?
Dr. Robert Kaltenbrunner, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Future Construction:
digital - Wie sich das Bauen im digitalen Zeitalter ändern wird
Dr. Alexander Rieck, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Digitale Fertigung

Baurobotik: Eine Antwort auf Baumängel, Wohnungsengpässe und Fachkräftemangel?
Prof. Dr.-Ing. Thomas Bock, Technische Universität München

Pilotprojekte der Digitalisierung von Planungs- und Bauprozessen
Prof. Achim Menges, Universität Stuttgart

Digitales Planen

Architektur und „BIM“ sind keine Antipoden
Ajna Nickau, DhochN Digital Engineering GmbH

Erfahrungen mit BIM im öffentlichen Hochbau
Matthias Reif, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
15:00 Uhr



Kaffeepause

Open-BIM: Ein Weg zu reibungslosen Abläufen in Planung und Ausführung
Wilhelmina Katzschmann, Inhaberin TGA-Ingenieurbüro IGB Katzschmann und
Vizepräsidentin der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz

Die Digitalisierung aus der Sicht eines mittelständischen Herstellers von TGA-Produkten
Andreas von Thun, BerlinerLuft. Technik GmbH

Digitales Handwerk

Digitale Modelle: Grundlage für eine Zusammenarbeit von Planern, Produktanbietern und Handwerkern
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Huhnt, Technische Universität Berlin

Praxisbericht: Welche Möglichkeiten bietet die Digitalisierung für ein mittelständisches Unternehmen?
Rolf Scharmann, Augel GmbH

Podiumsdiskussion

Digitalisierung: Evolution oder Revolution des Bauwesens?
Gunther Adler, Staatssekretär im BMUB
Hans-Ullrich Kammeyer, Präsident der BIngK
Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin der BAK
Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des ZDB
Marcus Becker, Vizepräsident Wirtschaft des HDB
17:45 Uhr



Ende der Veranstaltung


































Ebenso können Sie das detaillierte Programm herunterladen